Fluchttreppe als RettungswegFluchttreppen

Fluchttreppen werden häufig als Fluchtweg von öffentlichen Einrichtungen genutzt, vor allem dann, wenn es zu einem plötzlichen und gefährlichen Ereignis, wie beispielsweise einem lebensbedrohlichen Brand, kommt. Fluchttreppen sind deshalb auch als Feuertreppen bekannt. Diese dürfen nur im Falle eines Brandes benutzt werden und sind nicht als normaler Weg gedacht. Auch bei Umbaumaßnahmen kommen diese Treppen häufig zum Einsatz, da reguläre Fluchtwege blockiert sind. Bei Fluchttreppen handelt es sich in der Regel um Treppen aus Stahl, die einen hohen Grad an Sicherheit gewährleisten. Werden Fluchttreppen im Inneren verbaut, sind zusätzliche Vorschriftten bzw. Bedingungen zu beachten.

Aufbau von Fluchttreppen

Fluchttreppen sind verhältnismäßig schnell aufgebaut und befinden sich in der Regel außerhalb von Gebäuden. Besonders wichtig ist das Material, aus dem sie gebaut werden, da sie ansonsten keinen ausreichenden Schutz vor der Witterung besitzen würden. Daher sollte das Material sehr witterungsbeständig sein. Deshalb werden Fluchttreppen im Außenbereich häufig aus Stahl gebaut. Darüber hinaus sollten die Stufen zur Stufenkante geneigt sein, damit Regenwasser abfließen kann. Fluchttreppen aus Stahl gehören zu den Treppen, bei welchen alle tragenden Teile aus Stahlrohren oder Profilstahl hergestellt werden. Die Stufen können ebenfalls aus Riffelblech oder Gitterrost gebaut werden, ebenso das Treppengeländer und die Handläufe. Aufgrund der hohen statischen Qualität sowie den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten, bieten sich Treppen aus diesem Material besonders gut als Fluchttreppe an.

Einsatzmöglichkeiten von Fluchttreppen

Häufig sind Fluchttreppen maßgeschneidert und enthalten moderne Bauelemente, die einen hohen Sicherheitsstandard gewährleisten. Sie sind durchdachte und individuelle Lösungen, die auch im gewerblichen Bereich eine komfortable Lösung darstellen. Da einzelne Bauelemente in das gesamte Konzept einbezogen werden, erhalten die Fluchttreppen einen unverwechselbaren Charakter und prägen moderne Industriebauten. Sie gewährleisten bei mehrgeschossigen Gebäuden im Brandfall einen zweiten Fluchtweg und werden von den Feuerwehren gerne auch mal in Auftrag gegeben, nämlich dann, wenn der Hauseigentümer seinen Brandschutzauflagen nicht nachkommt. In diesem Zusammenhang ist es auch verständlich, dass die Treppen gesetzliche Kriterien erfüllen und nach diesen gebaut werden müssen. Sie müssen zum Beispiel für einen vorgegebenen Zeitraum Feuer standhalten. Außerdem darf sich die Statik nicht unter Hitzeeinwirkung verändern.

Des Weiteren gibt es auch Fluchtspindeltreppen, die als platzsparende und markante Alternative als Außenfluchttreppe dienen. Auch hierbei gibt es verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf Höhe, Breite oder Geländer und Beschaffenheit der Stufen. Fluchtspindeltreppen eignen sich nicht nur für Industrieanlagen, sondern auch für den herkömmlichen Wohnungsbau. In der Regel werden Fluchtspindeltreppen aus feuerverzinktem Stahl gefertigt und erfüllen damit alle Anforderungen bezüglich der Sicherheit. Sie entsprechen außerdem den Prüfnormen, die das Bauaufsichtsamt und die Feuerwehr für Fluchttreppen auferlegen. Vollverzinkte Fluchttreppen, die im Außenbereich angebracht werden, sind wartungsfrei und korrosionsbeständig. Sie sind am häufigsten in öffentlichen Einrichtungen oder Wohnanlagen zu finden. Treppen für den Innenbereich werden oft aus Edelstahl gebaut. Auch die Geländerführung von Außentreppen kann aus Edelstahl sein, wenn die Optik eine besonders wichtige Rolle spielt.

Feuerverzinkte Stahlspindeltreppen können bei Bedarf sowohl als Gartentreppe, Treppe für den Balkon oder die Terrasse eingesetzt werden. Bei Bedarf sind Fluchttreppen auch mit einer Einzelstatik erhältlich, deren Belastbarkeit bis zu 5 5 kN/qm beträgt. In den meisten Fällen werden Gitterroststufen eingesetzt, die zudem in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar sind. In der Regel beträgt die Maschenweite bei Treppen 30 x 30 mm. Das entspricht einer Maschenteilung von etwa 33 x 37,5 mm. Werden die Gitterroststufen zusätzlich mit einer Sicherheitsantrittskante ausgestattet, ist es möglich, diese Treppen das ganze Jahr über zu nutzen. Das Erscheinungsbild der Treppen kann dem jeweiligen Gebäude nach Wunsch angepasst werden. So können sie zum Beispiel rund oder eckig sein.